Artikel

Installation von Saunaofen und Schornstein

Installieren Sie Brandschutzwände in der Ecke des Raums, in dem sich der Saunaofen befinden soll. Diese Platten können dann gestrichen oder gefliest werden. Denken Sie aber daran, dass die Beschichtung hitzebeständig sein muss, ohne sich zu verfärben. Die Platten können auch unverändert gelassen werden. Wenn der Saunaofen installiert ist, fallen sie nicht so sehr ins Auge.

Legen Sie die Bodenabdeckplatte in die mit Brandschutzwänden ausgekleidete Ecke und stellen Sie den Ofen darauf. Lassen Sie einen 20 cm Abstand zwischen Wand und Saunaofen, damit der gesamte Bereich leicht von Ruß und Holzspänen sauber gehalten werden kann. 

Wenn der Saunaofen steht, messen Sie das Abzugsloch in der Decke. Das Loch sollte nicht nur den Schornstein aufnehmen, sondern auch einen Sicherheitsabstand gewährleisten. Der Schornstein muss mindestens zehn Zentimeter Abstand zu brennbarem Material haben , d.h den Rauspundbrettern am Dach. Mögliches Isoliermaterial in Verbindung mit dem Schornstein muss die richtige Brandschutzklasse haben, damit es der Hitze standhält. 

Befestigen Sie den Schornstein am Saunaofen und überprüfen Sie alle Rohre mit den mitgelieferten Pfannen. Das nicht isolierte Rohr sollte sich unten befinden. Bauen Sie dann mit den isolierten Rohren weiter, die auf die gleiche Weise montiert werden. 

Der Dachdurchstoß selbst wird von oben mit einer starken Gummidichtung abgedichtet. Tragen Sie vor dem Anbringen viel des mitgelieferten Silikons auf, damit die gesamte Konstruktion wasserabweisend wird. Unter dem Dach ist eine Innendachdichtung angebracht. Der obere Rauchkanal auf dem Dach ist mit einer Haube abgedeckt, die verhindert, dass Wasser in das Rohr eindringt. 

Wenn Sie während der Arbeit Fragen oder Bedenken haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir helfen Ihnen gerne mit Ratschlägen und Anweisungen. Gleiches gilt für den Schornsteinfeger, den Sie ansonsten zuletzt zur Inspektion kontaktieren, wenn der Aufbau abgeschlossen ist und bevor Sie die Sauna in Betrieb nehmen.