Artikel

Ein Gartenhaus bringt immer Nutzen

„Wenn ich doch nur einen Raum mehr hätte!“ Das haben wir uns sicher alle schon einmal gedacht. Einige von uns denken das die ganze Zeit. Wie groß unser Zuhause auch sein mag, macht es immer den Eindruck, als wäre es ein Zimmer zu wenig. Ein Gartenhaus ist die Lösung. Kauft man dieses als Bausatz, erhält man genau den zusätzlichen Raum im Handumdrehen, und trotz dessen, dass Gartenhäuser nur 10–15 Quadratmeter groß sind, gibt es viele verschiedene Varianten. Die meisten verfügen über eine offene Raumaufteilung mit nur einem einzigen Raum, doch es gibt auch welche mit zwei Zimmern. Einige haben viele große Fenster, während andere so gut wie gar keine haben. 

Was Sie wählen, hängt ganz vom Bedarf ab. Eine Werkstatt oder eine Nähstube benötigt fast unersättlich viel Licht. Soll das Gartenhaus als Gästehaus dienen, möchte man natürlich kein Schaufensterfeeling, doch dies lässt sich leicht mit großen Gardinen regeln. Vielleicht soll das Häuschen auch mehrere Funktionen erfüllen – manchmal Gästehaus, ansonsten Arbeitsraum oder Lager für Gartengeräte, Gartenmöbel, Autoteile oder Angelausrüstung. Womöglich wissen Sie noch nicht einmal im Voraus, wofür Sie das Gartenhaus verwenden werden, nur, dass es ständig an Platz mangelt. 

In diesem Fall sollten Sie ein vielseitiges Modell wählen, das für verschiedene Anlässe genutzt werden kann. Denken Sie daran, dass ein Gartenhaus mit der richtigen Pflege hundert Jahre übersteht. Ob Ihre jetzigen Bedürfnisse Bestand haben, ist nicht sicher, aber Sie können davon ausgehen, dass Sie für einen langen Zeitraum Verwendung für das Häuschen haben werden. 

Vielleicht hat die gesamte Familie unterschiedliche Meinungen dazu, wozu das Gartenhaus genutzt werden sollte. Mitunter decken sich die Bedürfnisse (der Vater möchte eine Schreinerwerkstatt und der Rest der Familie möchte nicht mehr jeden Abend das ewige Schleifen und Bohren hören müssen), doch manchmal wird es ein Kampf um das Häuschen, weshalb Sie vor dem Kauf darüber sprechen sollten. 

Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie auch darüber nachdenken, wie dieses mit dem Wohnhaus und eventuellen anderen Gebäuden auf dem Grundstück zusammenpasst. Viele sehen ein kleines rotes Gartenhaus mit weißen Hausecken und Sprossenfenstern vor sich, ähnlich des Altenteils aus früheren Zeiten – ein schöner und zeitloser Stil, der allerdings schlecht zu einer supermodernen Villa mit Aluminiumfassade und großen Panoramafenstern passt. 

Oder? Vielleicht ist es auch ein toller Kontrast. Überlegen Sie es sich gut, denn auch wenn Sie sich ein Gartenhaus als zusätzlichen Raum zulegen, ist es nicht verkehrt, wenn dieses das Grundstück verschönert. Sobald Sie sich entschieden haben und das Gartenhaus aufgebaut ist, werden Sie denken: „Warum haben wir das nicht schon früher gemacht?“