Artikel

Verlängern Sie die Lebensdauer Ihres Spielhauses

Alle Eltern sind sich einig, dass Kinder schnell groß werden. Plötzlich sind sie ausgezogen und gründen eigene Familien, während sich die Eltern wundern, wie die Zeit so schnell vergangen ist, denn sie selbst sind in den vergangenen 20 Jahren kaum gealtert.

Da stellt sich natürlich die Frage, ob sich die Anschaffung eines Spielhauses für die lieben Kleinen lohnt. Natürlich ist es ein schöner Ort zum Spielen, der die Fantasie anregt, dabei man schafft es wohl gerade einmal, es aufzustellen, und ehe die Farbe getrocknet ist, steht es eher als Denkmal an die ausgezogenen Kinder?

So schlimm ist es natürlich nicht. Es ist nicht verkehrt sich darüber Gedanken zu machen, bevor man sich ein Spielhaus zulegt, aber vielleicht spielen auch mehrere Kinder mit dem Häuschen, sofern Sie mehrere haben. So hat die Familie zwei oder drei Mal mehr die Gelegenheit, das Spielhaus zu nutzen. Sie können aber auch ein Spielhaus kaufen, das in seiner Lebenszeit mehreren Anwendungsbereichen dient. Selbst wenn ein Spielhaus auf das Spiel von Kindern ausgerichtet ist, eignet es sich auch ausgezeichnet als Geräteschuppen, als Aufbewahrung von Sitzkissen, Töpfen und Pflanzen im Winter, Grillausrüstung oder etwas ganz anderem. Bietet das Häuschen ausreichend Platz für Harken und Spaten, können Sie auch diese Gerätschaften dort unterbringen, selbst wenn die Tür schmal ist.

Entscheiden Sie sich für ein großes Modell, kann das Spielhaus wenigstens im Sommer als Gästezimmer verwendet werden. Wenn man also nicht knausert und das Häuschen nicht nur als Spielhaus betrachtet, kann es das ganze Jahr über intensiver und auch noch nach dem Auszug der Kinder genutzt werden.

Wenn Sie dabei ganz sichergehen möchten, können Sie ein Gartenhaus als Spielhaus kaufen. Dieses ist etwas größer und teurer, doch die Investition kann sich lohnen, da die Nutzung des Gartenhauses in der Zukunft leicht angepasst werden kann – Gästezimmer, Werkstatt oder Hobbyraum. Vielleicht kann es sogar zum eigenen Bereich für Teenager werden, die ein höheres Bedürfnis entwickeln, sich im eigenen Raum zurückziehen zu können.

Oder Sie wählen einen anderen Weg und kaufen ein Häuschen, das sich leicht an eine andere Familie mit Kindern verkaufen oder verschenken lässt, wenn der eigene Nachwuchs zu groß geworden ist. 

Vor dem Spielhaus-Kauf gibt es also einiges zu bedenken, weshalb Sie sich Zeit nehmen und gut überlegen sollten, bevor Sie sich ein Spielhaus für Ihre Kinder (oder die Familie) zulegen.