Artikel

Nicht nur für das Auto

Es ist schön, eine Garage oder einen Carport zu haben, in dem das Auto vor Wind und Wetter geschützt ist, aber eine Garage kann für viel mehr als nur zum Parken genutzt werden. Auch Fahrräder, Rasenmäher oder Gartenmöbel finden dort einen Platz. Einen Teil des Jahres können Sie Ihr Boot in der Garage oder unter dem Carport abstellen.

Die Garage muss auch kein Raum für die passive Aufbewahrung sein, da sie für alles Mögliche verwendet werden kann. Sobald das Auto draußen ist, finden sich viele Quadratmeter Fläche, die sich sinnvoll nutzen lassen. Häufig wird der Bereich dann zum Tischtennisspielen verwendet, etwa mit einer ausklappbaren Tischtennisplatte, die hervorgeholt wird. Aber man kann in der Garage auch wunderbar Yoga ausüben oder Krafttraining mit freien Gewichten oder Geräten machen.

Oder als Probenraum! In der ganzen Welt finden sich sowohl erfolgreiche als auch weniger von Erfolg gekrönte Rockbands, die ihre allerersten Akkorde in der Garage spielten. Die Akustik ist vielleicht nicht immer perfekt, doch es gibt genügend Platz und es ist weniger störend, als wenn man im Wohnhaus probt. Aber auch leisere Hobbys können gut in der Garage ausgeübt werden, z. B. mit einem Webstuhl, für den die wenigsten einen anderen geeigneten Ort haben.

Am häufigsten findet sich wohl eine eingerichtete Werkstatt in der Garage, inklusive angemessener Arbeitsbank mit Schraubstock und einem Werkzeugschrank an der Wand. Hier kann man am Fahrrad, dem Moped oder dem Rasenmäher herumbasteln oder auch eigene Autoreparaturen durchführen.

Im Prinzip kann die Garage als zusätzlicher Raum für alles Mögliche dienen. Wenn Sie Gäste erwarten, können Sie die Garage in ein zusätzliches Schlafzimmer umfunktionieren. Nicht jeder hat die Möglichkeit für ein dauerhaftes Gästezimmer im Haus, aber parkt man das Auto über Nacht draußen, ist plötzlich Platz.

Wofür auch immer Sie die Garage nutzen wollen, sollten Sie sich vor deren Anschaffungen überlegen, da die Möglichkeiten durch die Gestaltung beeinflusst werden. Wenn Sie nur Ihr Auto unterbringen möchten, muss die Garage nicht so groß sein, wie wenn Sie auch am Auto schrauben wollen. Möchten Sie viel Zeit in der Garage verbringen, sollten Sie diese isolieren können, damit das Heizen möglich ist. Wenn es nur als Lagerraum dient, benötigen Sie möglicherweise keine Fenster. Verbringen Sie jedoch viel Zeit in der Garage und nutzen diese als Fitnessstudio oder Hobbyraum, ist Tageslicht von großem Vorteil.

Einiges lässt sich auch im Nachhinein anpassen, aber denken Sie im Vorhinein darüber nach, wofür Sie Ihre Garage verwenden wollen, sodass vieles gleich von Anfang an möglich ist.