Artikel

8 Tipps, um Herr über seine Garage zu werden

Gehören Sie zu denen, die in der Garage kein Platz für das Auto haben, weil es so chaotisch ist, dass Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, das Chaos zu beseitigen? Hier sind acht Tipps, um den Platz in der Garage zu optimieren.

Teilen Sie die Garage auf

Garagen werden oft nicht nur als Abstellraum für Autos genutzt, sondern auch als Stauraum, Werkstatt, Hobbyraum und vieles mehr. Indem Sie den Raum in verschiedene Zonen unterteilen, stellen Sie sicher, dass alle Nutzungen auf einen Bereich begrenzt sind. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sie alles und nichts wird.

Link zum Projektet

Werkbank 

Arbeitsflächen sind in der Regel eines der größten Probleme, und wenn Sie eine Stunde damit verbringen müssen, eine Arbeitsflächen zu schaffen, fangen Sie nie mit ihrer eigentlichen Arbeit an. Mit einer an der Wand montierten Werkbank und einem intelligenten Werkzeugbrett darüber, können Sie schnell mit kleinen und großen Projekten beginnen. 


Link zum Projektet

Selbermachen!

Es gibt viele fertige Schränke, Schubladenregale und Sortierfächer zu kaufen, aber manchmal ist es am besten, eine eigene Lösung zu finden. Schauen Sie sich die Werkzeuge und Maschinen an, die in Ihrer Garage untergebracht werden sollen, und finden Sie heraus, welche Arten von Regalen, Schubladen und Haken Sie benötigen. Vielleicht ist eine Stiftbox aus der Schreibwarenabteilung eine perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit für Schraubendreher. Denken Sie praktisch!


Link zum Projekt 1
Link zum Projekt 2
Link zum Projekt 3

An den Wänden sortieren

Indem Sie Regale und Schränke an den Wänden aufstellen, können Sie den Raum optimal nutzen. Gartengeräte benötigen kaum Platz, wenn sie an der Wand hängen, aber auf dem Boden liegend, blockieren sie den ganzen Raum. Mithilfe von Drahtkörben, Wandregalen und Konsolen können Sie ein übersichtliches Aufbewahrungssystem an der Wand schaffen.


Link zum Projekt 1

Link zum Projekt 2

An der Decke sortieren 

Die Decke ist eine weitere ungenutzte Fläche. Niemand stolpert über hingeworfene Dinge und Kram an der Decke. Mit einem cleveren Schubladensystem können Sie ihre Schätze auf intelligente Weise sortieren. Autoteile, Werkzeuge, Sportgeräte, Schuhe, Weihnachtsdeko und Nägel - alles für sich, leicht zu finden.


Link zum Projekt

Parken optimieren 

Selbst wenn Sie ihr Auto in- und auswendig kennen, ist es immer zu eng, um in der Garage zu parken. Wenn Sie Pech haben, reicht es, ein paar Zentimeter zu weit zu fahren oder eine Tür etwas unvorsichtig zu öffnen, und schon hat man eine Delle oder einen Kratzer im Lack. Auf Booten werden Fender aus Gummi oder Frigolit über die Reling gehängt, um das Boot vor anderen Schiffen und harten Bauten zu schützen. Diese funktionieren genauso gut für Autos, indem sie an den Garagenwänden befestigt werden. Eine andere Möglichkeit, den Platz in den Griff zu bekommen, besteht darin, Tennisbälle von der Decke hängen zu lassen, damit Sie es merken, ehe Sie zu weit gefahren sind.


Link zum Projekt

Schaffen Sie ein intelligentes Garagentor

Mit einem normalen Smartphone können Sie das Tor steuern, aus dem Auto heraus öffnen und anschließend überprüfen, ob das Tor geschlossen ist. Alles mit Hilfe von Sensoren. Neben der Zeitersparnis ist es toll, nicht extra aus dem Auto steigen zu müssen. Außerdem trägt es zur Sicherheit bei und hält sowohl Diebe als auch Ungeziefer fern. 

Neue Verwendungen finden

Wenn Sie die Garage aufräumen, kann sich herausstellen, dass die Oberfläche größer ist als erwartet. Vielleicht haben Sie neben dem Auto noch Platz für ein Arbeitsplatz oder ein Fitnessstudio. Vielleicht auch ein Proberaum oder eine Fahrradwerkstatt, das hängt davon ab, wie erfolgreich die Garagenentrümpelung ausfällt und welche Interessen im Haushalt bestehen. 

Sagen Sie ihrer Garage den Kampf an und verwandeln Sie sie in einen Raum voller positiver Energie!