Artikel

Gartenpavillon – ein Raum mit Ausblick

Mit der Einrichtung eines Gartenpavillons sollte man nicht nachlässig sein, aber noch wichtiger ist die Lage. Die Schönheit des Pavillons wird in erster Linie mit der Aussicht verbunden. Denken Sie an einen Pavillon, den Sie besucht haben. Wenn Sie sich an das Aussehen erinnern, ist es vermutlich hauptsächlich das Äußere, aber noch wahrscheinlicher erinnern Sie sich daran, was Sie sehen konnten, als Sie aus dem Fenster sahen. Nicht jeder kann den Pavillon am Ufer eines schönen Sees platzieren oder einen Berg mit kilometerlanger Aussicht auf seinem Grundstück bieten, aber etwas ist immer vorhanden.

Bevor Sie also losziehen und einen Gartenpavillon kaufen, gehen Sie über Ihr Grundstück und suchen Sie nach dem perfekten Ort. Stellen Sie sich vor, wo sich die Fenster befinden und was Sie sehen werden, wenn Sie hinausschauen. Denken Sie auch an die Höhe. Bei Fundamenten oder Pfostenträgern kann der Boden an dieser Stelle weit über dem Untergrund liegen. Bauen Sie mithilfe von Kunststoffkisten oder Paletten ein Plateau, damit Sie sehen können, welche Aussicht der Gartenpavillon genau dort bieten würde. Natürlich können Sie den Pavillon auch umsetzen, wenn Sie falsch liegen, aber bekanntermaßen ist es am einfachsten und günstigsten, von Anfang an richtig zu denken. 

An diesem Punkt der Überlegungen ist es auch höchste Zeit, den Kompass zu Hilfe zu nehmen und herauszufinden, wo die Sonne auf- und untergeht. In einem Gartenpavillon möchte man die Sonne von allen Seiten des Hauses genießen können, doch wichtiger ist vermutlich, wo man einen wunderschönen Sonnenuntergang erlebt. Wird der Ausblick durch das Wohnhaus verdeckt, ist es vielleicht angebracht, einen besseren Platz für den Gartenpavillon zu finden. Wenn die Aussicht von ein paar Bäumen beeinträchtigt wird, können Sie zur Säge greifen – es kann sich durchaus lohnen, einige Bäume zu fällen oder ein dichtes Gebüsch auszugraben.

Ist es möglich, das Fundament etwas höher zu bauen, um damit die Sicht zu optimieren? Dies kann eine Rampe oder eine Treppe zur Tür des Hauses erfordern, was Sie berücksichtigen sollten, wenn es problematisch erscheint. Überlegen Sie auch, auf welcher Seite des Hauses sich die Tür und eine mögliche Terrasse befinden sollen. Vielleicht möchten Sie die Tür so platzieren, dass die Entfernung zum Wohnhaus möglichst kurz ist, aber es lohnt sich, zweimal darüber nachzudenken, bevor Sie sich dafür entscheiden.

Wie Sie sehen, gibt es viel zu bedenken, aber lassen Sie sich davon nicht abhalten. Mit der richtigen Planung wird die Belohnung umso größer, wenn der Gartenpavillon aufgestellt ist – am richtigen Ort.